Über mich

Mein Name ist Julian Berger und ich bin mit meinen 21 Jahren einer der jüngsten Hypnotiseure Deutschlands. Mein Weg zu diesem ungewöhnlichen Beruf begann, als ich mit 16 Jahren, während ich die 11. Klasse des Gymnasiums besuchte, auf eine Hypnoseausbildung im Münchener Hypnoseinstitut „Hypnovita“ aufmerksam wurde und diese mit großem Interesse begann. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich nur in Medien von Hypnose gehört und die Vorstellung, dass ich das lernen würde, reizte mich sehr.

Als ich also am ersten Wochenende des Seminars, als mit Abstand jüngster Teilnehmer, den es dort je gab, eingestiegen bin, war in mir sofort eine Leidenschaft geweckt. So war ich schon mit 17 Jahren zertifizierter Hypnovita Hypno-Practitioner und habe direkt angefangen meine eigene Praxis aufzubauen. Neben der klinischen Hypnose entdeckte ich auch die Showhypnose für mich, mit der ich dann im Sommer 2015 zum ersten Mal auf der Bühne stand.

Seit dem Ende meiner Schulzeit, widme ich mich voll und ganz meiner Leidenschaft und habe diese inzwischen nach zahlreichen Weiterbildungen, auch im Bereich des NLP, zu meinem Hauptberuf gemacht. Heute fülle ich mit meinen Shows ganze Säle, mache Firmenfeiern etc. zu unvergesslichen Erlebnissen und begleite und unterstütze zahlreiche Klienten auf dem Weg zu ihren Zielen. Es erfüllt mich den Menschen das Unfassbare greifbar zu präsentieren, magische Momente mit meinen Kunden zu erleben, sowie die Rückmeldung zu bekommen, tatsächlich etwas bewirkt zu haben.

Kurz gesagt: Ich liebe meine Arbeit.

Coaching

Was mache ich als Coach?

Um ihnen diese Frage zu beantworten, lade ich Sie dazu ein, sich in Ruhe in die folgende Geschichte hineinzuversetzen:

Stellen Sie sich vor, Sie wollen einen Berggipfel erklimmen, kennen aber weder die Wege nach oben, noch wissen Sie an welcher Stelle Sie den Aufstieg beginnen sollen. Da Ihr Vorhaben aufgrund Ihrer Ratlosigkeit unmöglich scheint, nehmen Sie hin, dass Sie dieses Ziel wohl nicht erreichen können.

Nach einiger Zeit stoßen Sie auf die Website eines Bergführers, welchen Sie am selben Tag noch kontaktieren und einen Termin vereinbaren, um Ihr langersehntes Ziel endlich anzugehen. Beim ersten Treffen besprechen Sie gemeinsam mit ihrem Bergführer wo Sie die Tour starten, welche Wege zum Gipfel führen, welcher von diesen am besten für Sie geeignet ist, welches Training Sie vorher brauchen und wie viel Zeit alles in Anspruch nehmen wird. Beim nächsten Treffen bereiten Sie sich gemeinsam auf die Wanderung vor und packen alle Dinge, die es Ihnen ermöglichen den Weg zu gehen, in Ihren Rucksack ein und entfernen jede unnötige Last, die Sie beim Laufen bremst.

Und ehe Sie sich versehen, stehen Sie am Fuß des Berges, welchen Sie mit Zuversicht ansehen und erreichen dann schließlich, mit Unterstützung Ihres Bergführers, der Sie vor Hindernissen warnt, Ihnen Abkürzungen aufzeigt, Sie motiviert, wenn Sie aufgeben wollen und Sie an Ihre, im Training erlernten Fähigkeiten erinnert, den vorher unerreichbar wirkenden Gipfel, auf dem Sie sich so groß fühlen, wie schon lange nicht mehr.

Was soll ihnen das jetzt über meine Arbeit sagen?

Ganz einfach: Das überwinden Ihres Problems entspricht dem Gipfel und ich bin der Bergführer, der Ihnen die Wege zu Ihrem Ziel aufzeigt, mit Ihnen alle nötigen Ressourcen erarbeitet und Sie beim Erreichen ihres persönlichen Berggipfels unterstützt, damit auch Sie am Ende oben stehen und sich richtig groß fühlen können.

Wann macht so ein Coaching Sinn? Wenn Sie, …

  • mehr von wertvollen Ressourcen wie z.B. Selbstvertrauen, Zuversicht oder Gelassenheit haben wollen
  • weniger von Dingen, die Ihnen im Weg stehen, wie z.B. Stress, Blockaden, oder Hemmungen haben wollen

Falls also mindestens eine dieser beiden Dinge auf Sie zutreffen sollte, bin ich mir sicher, dass ich Ihnen mit meiner Arbeit weiterhelfen kann.

Wen coache ich? Egal ob Sie…

  • eine Privat- oder Geschäftsperson sind, die sich persönlich weiterentwickeln will,
  • eine Firma (Vorträge / Gruppen- und Einzelcoaching) sind, die ihre Angestellten mit Teambuildingmaßnahmen, Stressmanegementkursen oder Burnoutprophylaxe unterstützen will,
  • eine Schule (Vorträge / Gruppencoaching) sind, die ihren Schülern bei der Selbstfindung und Reflexion helfen will
  • ein Sportler/Sportverein (Mentalcoaching) sind, der die Leistung so weit wie möglich steigern will, sind,

Sie können mich gerne kontaktieren, um gemeinsam eine mögliche Zusammenarbeit zu besprechen.

Welche Themen eignen sich für meine Arbeit?

Die geläufigsten Anwendungsgebiete von Hypnose etc. sind Rauchentwöhnungen, Selbstbewusstseinsstärkung, Gewichtsreduktion, Beheben von Lernproblemen etc. Jedoch ist sind meine Behandlungsmöglichkeiten im Coaching sehr weit gefächert. Also wenn Sie sich Fragen ob Ihr Thema für meine Arbeit geeignet ist, zögern Sie nicht mich zu kontaktieren und fragen Sie nach!

Wie läuft ein Coaching ab?

  • 1

    Sie kontaktieren mich

    Bevor ich Sie als Klienten aufnehmen kann, sollten wir uns erstmal unterhalten! So kann ich Ihnen die für Sie wichtigen Infos geben, die Sie nicht meiner Website entnehmen können und Sie können mir die Infos geben, die ich brauche um einschätzen zu können, ob ein Coaching in Ihrem Fall sinnvoll ist. Kontaktieren können Sie mich entweder direkt über das Telefon oder über das Kontaktformular.

  • 2

    Wir vereinbaren ein Beratungsgespräch

    Im Beratungsgespräch lernen wir uns kennen, besprechen Ihr Thema, mit dem Sie zu mir kommen, und erarbeiten uns gemeinsam eine perfekt auf Sie abgestimmte Strategie, mit der wir Ihre Ziele schnellst- und bestmöglich erreichen.

  • 3

    Wir erreichen gemeinsam Ihre Ziele

    Mit der im Beratungsgespräch vereinbarten Strategie, gehen wir in den Sitzungen zusammen die Hindernisse, die dem Erreichen Ihrer Ziele im Weg stehen, an und aktivieren die hierfür wichtigen Ressourcen. Zusätzlich bereite ich Sie darauf vor, nach Ende des Coachings, selbstständig und auch von mir unabhängig weiter den Weg zu Ihren Zielen zu gehen.

  • 4

    Wir bleiben in Kontakt

    Nach dem gemeinsamen Coaching sind Sie natürlich nicht vollkommen auf sich alleine gestellt, sondern haben mit mir einen Ansprechpartner, der Sie weiterhin im Hintergrund begleitet und Ihnen für jede Art von Fragen zur Verfügung steht.

Einblick

Häufige Fragen

Wenn ich hypnotisiert bin, kriege ich dann nichts mehr mit?

Doch! In einer Trance ist das Bewusstsein keineswegs ausgeschaltet. Es ist lediglich so, dass das Unterbewusstsein neben das Bewusstsein in den Vordergrund tritt, was uns ermöglicht unbewusste Prozesse bewusst zu machen. Das heißt, dass man während der Trance in der Regel alles mitbekommt, was passiert und auch nach der Hypnose noch weiß, was währenddessen geschehen ist.

Verliere ich unter Hypnose die Kontrolle oder erzähle ich Dinge, die ich nicht erzählen will?

Nein! Ein wichtiger Punkt hierbei ist: JEDE Hypnose ist eine SELBSThypnose. Das bedeutet, dass man niemanden gegen seinen Willen hypnotisieren kann und nur die Dinge eintreten können, die man sich selbst aktiv vorstellt. Das heißt, dass ein eigener Wille sogar unbedingt nötig ist, um überhaupt Ergebnisse erzielen zu können.

Ist jeder Mensch hypnotisierbar?

Theoretisch ja, jedoch muss man, wie oben bereits erwähnt, in Trance gehen wollen. Ebenso ist ein mindestens durchschnittliches Maß an Intelligenz, sowie eine gesunde Vorstellungskraft nötig um sich auf eine Hypnose einlassen zu können. Zusätzlich gibt es zu beachtende Kontraindikationen, welche eine Arbeit mit Hypnose ausschließen. Jedoch werden alle möglichen „No-Go’s“ im Vorfeld abgeklärt um jedes Risiko auszuschließen.

Wie fühlt man sich in einer Trance?

Es gibt kein typisches „hypnotisiertes Gefühl“. Das liegt unter anderem daran, dass jeder Mensch verschieden ist und daher auch die Wahrnehmung individuell ist. Dennoch fühlen sich die meisten kaum anders, als im Wachzustand. Was aber normalerweise mit einer jeden Hypnose eintritt, ist ein angenehmes Gefühl von tiefer Entspannung.

Seminare

Neben Coaching und Showhypnose, biete ich auch Seminare, rund um die Welt der Hypnose, Kommunikation und Persönlichkeitsentwicklung an. Hypnose ist nämlich weder Hexerei, noch eine angeborene Gabe.
Auch Sie können Hypnose erlernen! Fest im Programm ist eine zehnteilige Ausbildung zum Hypnose-Coach, welche in einen Grundkurs (drei Wochenenden) und einen weiterführenden Kurs (sieben Wochenenden) unterteilt ist.
In diesen beiden separat buchbaren Seminaren, werden Sie Meister des Werkzeugs Hypnose und werden von mir und der Heilpraktikerin für Psychotherapie Verena Frickhinger perfekt auf die Arbeit mit Klienten und nicht zu vergessen mit sich selbst vorbereitet.

Informieren Sie sich auch über meine verschiedenen Wochenendseminare, deren Themen von „Wie lerne ich richtig?“ und „Vorträge lebendig und interaktiv gestalten“ bis hin zu „Wie bin ich in jeder Situation Selbstsicher?“ und vielen mehr variieren.

Infos über aktuell anstehende Seminare auf meiner


Referenzen

Julian Berger - Bei Freunden
Julian Berger - Seitz
Julian Berger - Wuerth

Und viele mehr…

Kontakt